Vom Nutzen der Astrologie fürs HR – Beitrag in der HR Today Ausgabe vom 26.03.2014

The astronomical clockAstrologie ist eine umstrittene Angelegenheit. Die immer wiederkehrende Frage nach Wissenschaftlichkeit führt oft zu absurden und endlosen Diskussionen, die Antworten fallen je nach Standpunkt positiv oder negativ aus. Unumstritten ist jedoch die Tatsache, dass der Ursprung der Astrologie bis in die Uranfänge menschheitsgeschichtlicher Entwicklung zurückreicht. Als HR-Beraterin schätze ich die Astrologie als ausserordentlich wertvolle und funktionierende Lehre, die ich aus vollster Überzeugung anwende. Damit bin ich nicht alleine. Schon der berühmte Psychiater Carl Gustav Jung integrierte die Astrologie in seine Arbeit.

Viele Menschen kennen die Astrologie nur als Tageshoroskop in Zeitungen und Zeitschriften, was aber so ziemlich das Banalste und Oberflächlichste ist, was mit Astrologie gemacht werden kann. Die Astrologie ist weit davon entfernt, Menschen in zwölf Tierkreiszeichen einteilen zu wollen. Sie ist vielschichtig, sehr komplex und ermöglicht es gerade deshalb so vielen Scharlatanen, Unfug mit ihr zu betreiben.

Astrologie ist eine Symbolsprache, die uns erlaubt, Qualitäten und Eigenschaften eines bestimmten Momentes oder einer Zeitperiode zu beschreiben. Für die Geburt eines Menschen lässt sich eine Radix (das Bild der Gestirnskonstellationen dieses Zeitpunktes) erstellen, welche als «Landkarte» für Anlagen, Eigenschaften, Energien und Potenziale betrachtet werden kann. Astrologische Analysen lassen sich in der HR-Arbeit alternativ und ergänzend zu Assessments, Lebenslaufanalysen und Persönlichkeitstests einsetzen. Mit der Astrologie können Persönlichkeits- und Berufsanalysen erstellt und im Rahmen von Standortbestimmungen, Teamentwicklungen sowie bei Konflikten kann ein vertieftes Verständnis für Persönlichkeiten, ablaufende Prozesse und Verhaltensmuster geschaffen werden.

Im Zusammenhang mit Personalselektion und Teamentwicklung kennen Sie bestimmt den einen oder anderen Persönlichkeitstest. Folgende neun Persönlichkeitstests werden in der Schweiz am häufigsten eingesetzt: Herrmann Dominanz Instrument HDI, Bochumer Inventar zur berufsbezogenen Persönlichkeitsbeschreibung BIP, 16-PF, Master Person Analysis MPA, MBTI, DISG Persönlichkeitsprofil, Insights Discovery,  Thomas System und  Insights MDI. Bis auf das Bochumer Inventar genügt keines dieser Verfahren den Ansprüchen der Wissenschaftlichkeit und der heutigen Psychologielehre, auch gelten diese Verfahren als überholt. Trotzdem geniessen sie in der Praxis hohe Akzeptanz. Zudem wird bei diesen Verfahren immer wieder die Manipulierbarkeit diskutiert. Astrologische Analysen dagegen sind in keiner Form manipulierbar und weitaus aussagekräftiger.

Die Möglichkeiten professionell und fundiert betriebener Astrologie sind vielfältig. Um erfahren zu können, wie hilfreich Astrologie in der HR-Arbeit sein kann, braucht es jedoch Mut zum Unkonventionellen sowie die Bereitschaft, Vorurteile und Vorbehalte abzulegen.

http://www.hrtoday.ch/article/vom-nutzen-der-astrologie-f-rs-hr

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s